Heizkonzept Schlauchturm Feuerwache Biberach an der Riß

Die Feuerwehr Biberach betreibt einen Schlauchturm, in dem Schläuche nach der Wäsche zum Trocknen aufgehängt werden. Die Trocknung erfolgt durch Luft, welche von außen in den Turm einströmt, erwärmt wird, Feuchtigkeit aufnimmt und oben wieder ausströmt. Um zu vermeiden, dass im Winter die Schläuche einfrieren, erstellen wir momentan simulationsgestützt und in Abstimmung mit der Feuerwehr und dem Hochbauamt ein entsprechendes Konzept.

Lüftungs- und Klimatisierungskonzept eines Kühlraums für Pharmaprodukte

Momentan arbeiten wir an einem Lüftungs- und Klimatisierungskonzept eines Kühlraums für Pharmaprodukte. Der Kühlraum hat hohe Temperaturan- forderungen im Bereich 3–7 °C. Wärmeeinträge in den Kühlraum finden zum einen über eingelagerte wärmere Pakete, zum anderen über offenstehende Tore zu wärmeren Nebenräumen statt. Letztere sind durch Torluftschleieranlagen abgeschirmt, welche im Projektverlauf durch diverse Variantenuntersuchungen optimiert wurden. So konnte der Wärmeeintrag an den Toren deutlich reduziert werden.

Natürliches Lüftungskonzept Grundschule Königsbrunn Nord

Die Stadt Königsbrunn geht mit diesem Sanierungsprojekt einen alternativen Weg und möchte im Gebäude auf eine mechanische Lüftungsanlage verzichten. Zusammen mit Architekten, TGA-Planer und Bauphysiker entwickeln wir ein natürliches Lüftungskonzept und nutzen dafür eine Querlüftung über Außenfassade, Klassenräume und Lernlandschaft zum Lichthof hin.